Talentsuche für die Hamburger Steuerverwaltung

Azubi-Recruiting im Großstadt-Dschungel

Die Hamburger Steuerverwaltung ist einer der größten Arbeitgeber der Hansestadt. Guter Nachwuchs ist somit unverzichtbar. Doch wie findet die Behörde ihre Bewerber im Großstadt-Dschungel und motiviert sie dazu sich online zu bewerben?

In Zusammenarbeit unseren Kollegen von POINT Hamburg entwickelten wir eine Kampagne, die wir digital verlängerten, um das Recruiting insbesondere auf Social-Plattformen anzukurbeln. Da sein, wo die junge Zielgruppe ist, schließlich sind mehr als 500 freie Stellen zu besetzen.

Projekt Fakten

250.000

Erreichte Einzelpersonen mit targetierten Ads

360°

Von Bus und U-Bahn bis ins Internet.

> 500

offene Stellen 

Zielgruppengenaue Ausspielung schont das Budget

Den richtigen Talenten die Anzeige anzeigen: Mit einem intelligenten Anzeigen-Targeting erreichten wir Personen, die aufgrund von vordefinierten Kriterien auch zur potenziellen Zielgruppe gehören.

Erneute Ansprache: Wenn der Erstkontakt nicht ausreichte, wurde der Nutzer dezent weitere Male bespielt. Hatte er bereits erhöhtes Interesse, aber noch keine Bewerbung hinterlassen, konnte er gezielt mit einer passenden Anzeige angesprochen werden.

Streuverluste wurden vermieden und die Klickrate (CTR) im Laufe der Kampagne systematisch gesteigert.

Über das Zusammenspiel des Google- und Facebook-Netzwerks konnte die Zielgruppe nicht nur über Social Media, sondern auch über Nachrichtenportale angesprochen werden.

Fokus auf mobile

Über 80% der Nutzer kommen mobil auf die Seite, was den Fokus im UX-Design auf diese Anwenderform legte.

Die User-Journey nicht aus dem Blick verlieren. Die gut-strukturierte Microsite folgt dem einfachen und simplen Prinzip. Emotionen wecken, Bedürfnisse hervorrufen, Informationen liefern, Conversion auslösen und dabei kann jeder Ausstieg ein Wiedereinstieg sein. So überraschte es uns nicht, dass Nutzer teilweise sieben Mal zu Gast waren, bis sie vom potenziellen Bewerber zum tatsächlichen Bewerber wurden.

Damit der bereits bezahlte Nutzer sich auch rechnet, haben wir dies bereits eingeplant. Fazit: Es hat sich ausgezahlt

Nächstes Projekt

EDEKA Minden